2015

Zeitensprünge 2015

Zeitreise: „Zurück in die Vergangenheit“

Wir führten Mecklenburger Folklore auf

Wir waren das 2. Mal bei dem Zeitensprüngeprojekt dabei.

Zu Beginn der Projektarbeit für das Jahr 2015 im Zusammenhang mit dem „Jugendprogramm Zeitensprünge 2015“, galt es festzulegen, welche Aussage wir in diesem Jahr mit unserem Projekt treffen wollten.

Die reguläre Trainingsarbeit während des zurückliegenden Jahres änderte sich. Wir wollten vor dem Hintergrund der politischen Ereignisse im Weltgeschehen, Hoffnung für die Zukunft mit unseren tänzerischen Aussagen schaffen.

Dieses galt es im Bezug auf unsere Region zu erreichen. Wir einigten uns zunächst, welche Musik dazu verwandt werden sollte.  So begannen wir mit dem wunderschönen Titel „Es wird hell sein“- diesen Titel galt es nun choreographisch-positiv im Einklang mit dem zu fertigenden Film zu erarbeiten. Der 2. Tanz sollte die Gegenwart mit alle seinen Widersprüchen widerspiegeln „Wovon sollen wir träumen“, so wurde die Choreographie auch bewegungstechnisch umgesetzt, teilweise sehr impulsiv aber auch sanft, das Filmmaterial im Hintergrund enthielt dementsprechend schöne und schreckliche Bilder der Gegenwart. Die weiteren Zeitensprünge war eine Zusammenstellung aus - von den Tänzern gewünschten - Zeit- und Musikrichtungen mit Lichteffekten auf der Leinwand. Angekommen in der Vergangenheit, in einem typischen Mecklenburger Bauerndorf, mit einem Fischertanz nach einem zusammengestellten Mecklenburger Potpourri schloss der Kreis der Zeitreise.

Wie auch im Jahr 2014, führte die Live-Trommel von Elly durch die Zeiten – damit die Tänzer sich schnell das nächste Kostüm anziehen konnten.

Für die Erarbeitung der Tanzbilder mit dem dazugehörigen Filmmaterial benötigten wir zusätzlich die Zeit an den Wochenenden. Freundlicher Weise stellte uns der Vermieter diese Zeiten nicht zusätzlich in Rechnung.

Dazu wurden sowohl Einzel, Gruppen, Solo- und Gesamtproben durchgeführt.

Die Auswahl der Kostüme basierte auf Vorhandenem aus unserem Kostümfundus, Änderungen von Kostümen, Neuanfertigungen und Anschaffungen. Diese mussten zu den Tänzen und dessen Aussage passen, aber auch zu den Tänzern selbst. Das Gesamtbild musste stimmig sein.

Jugendgeschichtstag Mecklenburg-Vorpommern 2015

Hier stand frühes Erscheinen auf dem Terminplan. Zunächst fand die Abstimmung mit der Technik und Ausrichten des Films auf der Leinwand auf dem Programm statt (Christin hatte diese Aufgabe freundlicher Weise übernommen) Stellprobe und danach Umziehen und schminken…

Lampenfieber stieg bei den Vereinsmitgliedern, welche das erste Mal dabei waren. Gegenseitiges Haltgeben, gegenseitiges Helfen beim Umziehen, „Bemuttern“ der kleinen Mädchen durch die Großen….

Zusammenfassend kann gesagt werden, dass das Zeitensprüngeprojekt nicht nur in Bezug auf Geschichte die Gemüter sensibilisiert, sondern auch bewusster in die Zukunft geschaut wird.

Was passiert mit unserer Umwelt, mit unserer Erde, warum gibt es immer mehr Naturkatastrophen, warum der Flüchtlingsstrom, alles ist mit einander verbunden und im Kreislauf….Es wird begriffen, dass alles im Zusammenhang zu sehen ist.

 

Wir führten Mecklenburger Folklore auf
Hier sind wir Mitglied
Landessportbund Logo

Landessportbund MV e.V.

Logo Stadtsportbund

Stadtsportbund Schwerin e.V.

Logo ZTE

Zentrales Tanzensemble der FDJ