2006

Eröffnung der Jugendsportspiele Mecklenburg-Vorpommern

- Schwimmende Bühne auf dem Pfaffenteich -

Vom 1.07.2006 bis 2.07.2006 war Schwerin bei schönstem Sommerwetter, Ausrichter der Jugendsportspiele von Mecklenburg-Vorpommern. Der Stadtsportbund hatte sich zu diesem Anlass etwas Besonderes ausgedacht und natürlich dann auch umgesetzt - eine schwimmende Bühne auf dem Pfaffenteich - Wir wurden gebeten die Veranstaltung zu eröffnen und für 2 Tage die Bühne „zu bespielen“.

Die Bühne wurde am Abend zuvor aufgebaut und wir waren für eine Stellprobe vor Ort. Zu der Bühne führte ein schmaler schwimmender Pfad, der nur bedingt belastet werden durfte. Meine Mädchen konnten eine Kostprobe bekommen, wie es sich anfühlt, wenn dieser schmale Pfad sinkt und die Füßchen nass werden. „Also bitte geordnet, einer nach dem anderen“.

Am Morgen des 1. Juli waren wir rechtzeitig vor Ort. Meine Mädchen quartierten sich in den Kellerräumen von ATARAXIA - gegenüber der Bühne - für die Kostümumzüge ein. Wir hatten ein langes Wochenende vor uns, 2 Tage für viele Stunden hatten wir fast non Stopp auf der Bühne zu sein­ - ein kleines Mittags-Päuschen ausgenommen -.

Durch das Programm führte ein Moderator von Antenne Mecklenburg-Vorpommern.

Zunächst stand die offizielle Eröffnung auf dem Programm, diese wurde vorgenommen durch Vertreter der Stadt, Politik und Sport. Ich entschied, die Eröffnung durch meine „Kleinen“ durchführen zu lassen - mit dem „Clown-Tanz“. Wir bemalten den Kindern herrliche Clown-Gesichter, jedes der kleinen Clowns hatte ein anders farbiges Kostüm an. Die Kleinen sahen einfach nur entzückend aus und wurden auch genauso begrüßt, als sie die Schwimmende Bühne betraten. Eine gelungene Eröffnung. Die Kinder konnten nach ihrem Auftritt nach Hause gehen.


Die großen Mädchen begannen mit dem Programm, unter anderem dabei:

„Hip Hop – Renaissance“

„Abba-Medley“

„Satisfaction“

Walzer – „Margarete“

„Charleston“

„Heal the World“

Es war heiß und die Platten der Bühne heizten sich langsam auf, es wurde also sehr heiß unter den Füßchen. Meine Mädchen verhielten sich sehr professionell. Jule hielt es nach dem Charleston nicht mehr aus und steckte ihre Füße erst einmal in den Pfaffenteich. Der Moderator griff diese Szene auf und gab ins Mikro zum Besten: „Das hat ja richtig gezischt“. Das Publikum hat daraufhin für Jule applaudiert.

Ein erfolgreicher Tag nach 12 Std. „Tanz“ mit kleiner Pause bei brütender Sonne auf dem Schweriner Pfaffenteich lag hinter uns. Wir waren „geschafft“, nicht ausbleibend nach diesen Stunden war der Sonnenbrand und kleine Brandbläschen an den Füßchen einiger meiner Mädchen.

Am darauffolgenden Tag wiederholten wir das Programm. Allerdings ohne den „Clown-Tanz“.

Am späten Nachmittag fanden sich alle Teilnehmer der Sportspiele zur Siegerehrung und zum Finale vor der Schwimmenden Bühne am Pfaffenteich wieder ein.

Das Finale der Gesamtveranstaltung oblag wieder uns, mit „Heal the World“ (Michael Jackson). Nach dem Tanz ließen wir Luftballons in den spät nachmittäglichen Sommerhimmel steigen. Zum Abschlussbild versammelten sich zusätzlich zu meinen Tänzer/innen auch viele Sportler auf der Bühne, um gemeinsam das Finale ausklingen zu lassen……Der Moderator fragte mich ins Ohr flüsternd, ob er sich eins der Mädchen aussuchen könne, was ich verneinte….

Neben weiteren Auftritten in der Schweriner Umgebung, waren wir Im August 2006 zu einem  Tanzfest gemeinsam mit der Tanzgruppe von Iris Knaak - einer Schul- und Tanzfreundin von mir - in Zarrentin am heimatlichen Schaalsee, um dort die Bevölkerung mit einem buntem Tanzprogramm zu erfreuen.

Das Jahr 2006 ließen wir mit einem gemeinsamen Fest bei einem schönen Büffet und einem schönen Miteinander im Saal des Schweriner Yachtclubs am Schweriner See ausklingen….

 

Jugensportspiel Schwerin 2006